European Darts Grand Prix 2018

EDGP 2018, Michael van Gerwen gewinnt in der Rekord-Location

Michael van Gerwen kehrt in Sindelfingen in die Erfolgsspur zurück

Zum achten Mal machte die European Tour Station im „Glaspalast“ in Sindelfingen, sieben unterschiedliche Champions gab es in der Vergangenheit. Mit Michael van Gerwen hat es nun der erste Spieler geschafft, den zweiten Titel in Sindelfingen zu holen. Nach dem Whitewash im Finale vor einem Jahr gegen Peter Wright meldete sich „Mighty Mike“ eindrucksvoll zurück. Michael Smith kassierte im Halbfinale ein 0:7 und auch James Wade war im Endspiel beim 110er-Average der „Green Machine“ chancenlos.

Für Michael van Gerwen war es der dritte European Tour Titel in dieser Saison nach den Erfolgen zum Auftakt in Leverkusen und München und der 23. Erfolg insgesamt. „The Machine“ kann sich damit trösten, dass er sich mit dem zweiten Platz zurück in die Setzliste gespielt hat.

Gleich in der nächsten Woche geht es in Zwolle mit dem nächsten Event weiter. Tickets für das Heimspiel von „MvG“ gibt es noch in unserem Ticketshop.

European Darts Grand Prix 2018 – Alle Ergebnisse:

1. Runde, best of 11 Legs
Peter Hudson (ENG) Arron Monk (ENG) 3:6
Madars Razma (LAT) Steve Hine (ENG) 6:4
Matt Padgett (ENG) Dimitri van den Bergh (BEL) 6:4
Steve Lennon (IRE) Vincent van der Voort (NED) 4:6
Gabriel Clemens (GER) Jan Dekker (NED) 3:6
Stephen Bunting (ENG) Kirk Shepherd (ENG) 2:6
Mats Gies (NED) Alan Tabern (ENG) 3:6
Martin Schindler (GER) Robert Owen (WAL) 6:0
Danny Noppert (NED) Krzysztof Ratajski (POL) 6:3
Jermaine Wattimena (NED) Toni Alcinas (ESP) 6:5
Jamie Lewis (WAL) Christian Bunse (GER) 6:4
Jamie Caven (ENG) Mareno Michels (NED) 6:1
Ricky Evans (ENG) Kyle Anderson (AUS) 4:6
James Wade (ENG) Max Hopp (GER) 6:4
Dawson Murschell (CAN) Paul Nicholson (AUS) 2:6
Robert Marijanovic (GER) Andy Boulton (ENG) 6:3
2. Runde, best of 11 Legs
[9] Ian White (ENG) Madars Razma (LAT) 6:1
[8] Dave Chisnall (ENG) Matt Padgett (ENG) 6:5
[13] Jelle Klaasen (NED) Jermaine Wattimena (NED) 3:6
[7] Joe Cullen (ENG) Martin Schindler (GER) 6:5
[15] Gerwyn Price (WAL) Danny Noppert (NED) 5:6
[4] Michael Smith (ENG) Arron Monk (ENG) 6:5
[10] Kim Huybrechts (BEL) Kyle Anderson (AUS) 4:6
[11] Simon Whitlock (AUS) Jan Dekker (NED) 6:0
[5] Daryl Gurney (NIR) Jamie Lewis (WAL) 4:6
[16] Darren Webster (ENG) Robert Marijanovic (GER) 6:3
[12] Mervyn King (ENG) Paul Nicholson (AUS) 4:6
[6] Mensur Suljovic (AUT) Jamie Caven (ENG) 6:5
[1] Michael van Gerwen (NED) Alan Tabern (ENG) 6:2
[2] Peter Wright (SCO) Kirk Shepherd (ENG) 6:2
[14] John Henderson (SCO) James Wade (ENG) 4:6
[3] Rob Cross (ENG) Vincent van der Voort (NED) 6:5
3. Runde, best of 11 Legs
[1] Michael van Gerwen (NED) [16] Darren Webster (ENG) 6:5
[8] Dave Chisnall (ENG) [9] Ian White (ENG) 6:5
Jamie Lewis (WAL) Paul Nicholson (AUS) 6:5
[4] Michael Smith (ENG) Jermaine Wattimena (NED) 6:3
[2] Peter Wright (SCO) Danny Noppert (NED) 5:6
[7] Joe Cullen (ENG) Kyle Anderson (AUS) 6:3
[6] Mensur Suljovic (AUT) [11] Simon Whitlock (AUS) 4:6
[3] Rob Cross (ENG) James Wade (ENG) 5:6
Viertelfinale, best of 11 Legs
[1] Michael van Gerwen (NED) [8] Dave Chisnall (ENG) 6:4
Jamie Lewis (WAL) [4] Michael Smith (ENG) 2:6
Danny Noppert (NED) [7] Joe Cullen (ENG) 6:5
[11] Simon Whitlock (AUS) James Wade (ENG) 3:6
Halbfinale, best of 13 Legs
[1] Michael van Gerwen (NED) [4] Michael Smith (ENG) 7:0
Danny Noppert (NED) James Wade (ENG) 3:7
Finale, best of 15 Legs
[1] Michael van Gerwen (NED) James Wade (ENG) 8:3
TEMPLATE USED: page.php