BetVictor World Matchplay 2018

World Matchplay, alle Informationen zur Sommer-WM in Blackpool

Wer sichert sichert sich die „Phil Taylor Trophy“ in Blackpool, zum Jubiläum ist erstmals ein deutscher Teilnehmer dabei

Das World Matchplay ist das zweitälteste Event auf der PDC-Tour und dementsprechend prestigeträchtig. Der Spielort ist seit der ersten Ausgabe in 1994 der „Empress Ballroom“ in den Winter Gardens von Blackpool, dem schönsten und eindrucksvollsten Spielort im Darts-Sport.

Wie bei der WM ist auch hier Phil Taylor mit 16 Titeln der Rekord-Champion. Im Vorjahr zeigte „The Power“ mit deutlichen Erfolgen über Raymond van Barneveld, Michael van Gerwen, Adrian Lewis und Peter Wright, warum Blackpool sein zweites Wohnzimmer war. Nach Bekanntgabe von Taylors Rücktritt wurde die Legende von der PDC mit einer besonderen Ehrung bedacht und ab diesem Jahr, der 25. Ausgabe der World Matchplay, wird um die „Phil Taylor Trophy“ gespielt.

Die Top-16 der Order of Merit und die sechzehn besten Spieler der Pro Tour haben sich für dieses Major Event qualifiziert, mit Max Hopp ist erstmals ein deutscher Teilnehmer dabei. Der Name des Events hat sich aus dem Spielformat ergeben, im Gegensatz zur WM, wo im Satz-Modus gespielt wird, ist Blackpool das wichtigste Turnier im Matchplay Modus.

 

BetVictor World Matchplay 2018 – Alle Ergebnisse und Ansetzungen:

1. Runde, best of 19 Legs
[16] Adrian Lewis (ENG) James Wilson (ENG) 10:8
[8] Dave Chisnall (ENG) Keegan Brown (ENG) 10:4
[1] Michael van Gerwen (NED) Jeffrey de Zwaan (NED) 6:10
[9] Michael Smith (ENG) Jonny Clayton (WAL) 10:6
[14] Darren Webster (ENG) Steve Lennon (IRE) 10:6
[11] Ian White (ENG) Max Hopp (GER) 10:7
[12] Gerwyn Price (WAL) Joe Cullen (ENG) 3:10
[5] Daryl Gurney (NIR) Steve West (ENG) 12:10
[6] Mensur Suljovic (AUT) Steve Beaton (ENG) 10:6
[4] Gary Anderson (SCO) Stephen Bunting (ENG) 10:7
[3] Rob Cross (ENG) Mervyn King (ENG) 10:5
[13] Raymond van Barneveld (NED) Kyle Anderson (AUS) 10:6
[15] Kim Huybrechts (BEL) John Henderson (SCO) 13:12
[7] Simon Whitlock (AUS) Richard North (ENG) 10:2
[10] James Wade (ENG) Jermaine Wattimena (NED) 12:10
[2] Peter Wright (SCO) Jelle Klaasen (NED) 10:5
2. Runde, best of 21 Legs
[8] Dave Chisnall (ENG) [9] Michael Smith (ENG) 11:8
[5] Daryl Gurney (NIR) Joe Cullen (ENG) 3:11
Jeffrey de Zwaan (NED) [16] Adrian Lewis (ENG) 11:9
[4] Gary Anderson (SCO) [13] Raymond van Barneveld (NED) 11:9
[7] Simon Whitlock (AUS) [10] James Wade (ENG) 11:7
[6] Mensur Suljovic (AUT) [11] Ian White (ENG) 11:8
[3] Rob Cross (ENG) [14] Darren Webster (ENG) 8:11
[2] Peter Wright (SCO) [15] Kim Huybrechts (BEL) 11:5
Viertelfinale, best of 31 Legs
Jeffrey de Zwaan (NED) [8] Dave Chisnall (ENG) 16:8
Joe Cullen (ENG) [4] Gary Anderson (SCO) 17:19
[6] Mensur Suljovic (AUT) [14] Darren Webster (ENG) 16:10
[2] Peter Wright (SCO) [7] Simon Whitlock (AUS) 16:5
Halbfinale, best of 33 Legs
Jeffrey de Zwaan (NED) [4] Gary Anderson (SCO) 12:17
[2] Peter Wright (SCO) [6] Mensur Suljovic (AUT) 13:17
Finale, best of 35 Legs
[4] Gary Anderson (SCO) [6] Mensur Suljovic (AUT) 21:19

 

Ehrentafel – World Matchplay
1994 Larry Butler (USA) Dennis Priestley (ENG) 16:12
1995 Phil Taylor (ENG) Dennis Priestley (ENG) 16:11
1996 Peter Evison (ENG) Dennis Priestley (ENG) 16:14
1997 Phil Taylor (ENG) Alan Warriner-Little (ENG) 16:11
1998 Rod Harrington (ENG) Ronnie Baxter (ENG) 19:17
1999 Rod Harrington (ENG) Peter Manley (ENG) 19:17
2000 Phil Taylor (ENG) Alan Warriner-Little (ENG) 18:12
2001 Phil Taylor (ENG) Richie Burnett (WAL) 18:10
2002 Phil Taylor (ENG) John Part (CAN) 18:16
2003 Phil Taylor (ENG) Wayne Mardle (ENG) 18:12
2004 Phil Taylor (ENG) Mark Dudbridge (ENG) 18:8
2005 Colin Lloyd (ENG) John Part (CAN) 18:11
2006 Phil Taylor (ENG) James Wade (ENG) 18:11
2007 James Wade (ENG) Terry Jenkins (ENG) 18:7
2008 Phil Taylor (ENG) James Wade (ENG) 18:9
2009 Phil Taylor (ENG) Terry Jenkins (ENG) 18:4
2010 Phil Taylor (ENG) Raymond van Barneveld (NED) 18:12
2011 Phil Taylor (ENG) James Wade (ENG) 18:8
2012 Phil Taylor (ENG) James Wade (ENG) 18:15
2013 Phil Taylor (ENG) Adrian Lewis (ENG) 18:13
2014 Phil Taylor (ENG) Michael van Gerwen (NED) 18:9
2015 Michael van Gerwen (NED) James Wade (ENG) 18:12
2016 Michael van Gerwen (NED) Phil Taylor (ENG) 18:10
2017 Phil Taylor (ENG) Peter Wright (SCO) 18:8
2018 Gary Anderson (SCO) Mensur Suljovic (AUT) 21:19

 

TEMPLATE USED: page.php